Als Anna Kalberer und Jojo Büld 1999 durch den Süden von Indien reisten, entstanden dabei als Produkt der Inspiration viele, viele Songs. Kaum zurück, erreichten die beiden bei dem legendären »Heggelbacher Sängertreffen« am Bodensee mühelos den zweiten Platz. Voller Tatendrang komponierten sie weiter und fingen an, ihre Songs aufzunehmen.

Pünktlich zur Sonnenfinsternis 2000 wurden die beiden ein offizielles Liebespaar und nannten sich fortan dhoop-sticks (wie ihre indischen Lieblings-Räucherstäbchen). Anna hatte bis dahin in verschiedenen Bands Erfahrung als Sängerin live und im Studio gemacht (Grasshoppers, Elster Silberflug u.a.). Darüber hinaus spielt sie bei Auftritten der Stereolites  Geige, Gitarre, Stylophone, Metallophone, Flöte und einige andere zum Teil seltsame Instrumente.

Jojo begann schon im Alter von 12 Jahren in verschiedenen Bands Keyboard zu spielen und zu singen. Bereits mit 17 Jahren gehörte er schon zu den gefragtesten Hammond-Spielern Berlins. Live und im Studio arbeitet er mit Künstlern wie Donovan, Dr. Motte, Rosenstolz, Jasmin Tabatabai und vielen anderen. Außerdem produziert er in seinem Studio auch Filmmusik und komponiert für Orchester.

Auf der zweiten Indienreise 2002 entstanden viele schöne Aufnahmen mit Indischen Top-Musikern und ihr Sohn Jona. Desweiteren releast dort die Djane »Ma Faiza« den dhoop-sticks-Song »Amma«, der »Amma Amrita« gewidmet ist.

 

-Nominierung des Songs „Kindheit aus der CD Anna Sonne am Deutsch Musik Kontest 2015

-Stereolites sind zu hören in der Vorspannmusik im Samstagskrimi im

ZDF Schwarzach 23“   2015

-Regelmässige Auftrite in den Liquid Sound Thermen, Bad Orb, Bad Schandau und  Bad Sulza